Operation Aurora

Frankfurter Fotofreunde zeigen Lofoten im Winter

Der Kamera Klub Kronberg präsentiert die Live-Multivision „Lofoten – 68° Nord“ am

 

Freitag, den 24. Januar 2020 um 19:30 Uhr
in der Stadthalle Kronberg, Heinrich-Winter-Str. 1

Es gibt Naturphänomene, die man einfach gesehen und erlebt haben muss. Die magischen Polarlichter gehören ganz sicher zu diesen Erscheinungen. Das sagten sich auch vier Frankfurter Fotofreunde und starteten die „Operation Aurora“ – eine 10tägige Fotoprojektreise auf die Inselgruppe der Lofoten in Nordnorwegen im Februar 2018. In einem abwechslungsreichen Multivisionsvortrag präsentieren die vier Fotografen die Faszination des winterlichen Archipels und die Magie der Polarlichter.  Der Live-Vortrag zeigt nicht nur die Vielfalt der Eis- und Schneelandschaften und das Wechselspiel von Licht und Farben an den Felsküsten und einsamen Stränden der Lofoten. Er veranschaulicht auch die unterschiedliche Herangehensweise der Fotografen: von Langzeitbelichtungen und Zeitrafferaufnahmen über Sternen- und Polarlichtfotografie bis hin zu 4K-Drohnenvideos zeigen Lena Grothe, Andrea Huber, Birger Christiansen und Lars Grothe ihre ganz individuelle Sichtweise der Inselgruppe im Nordmeer.